Menü Close

Verwertung der Zuckerrübe

Zuckerrüben werden komplett verarbeitet – so entsteht bei der Produktion von Zucker kein Abfall. Aus der Zuckerrübe wird also nicht nur Zucker, sondern viele weitere Produkte wie Tierfutter, Düngemittel oder sogar Bioethanol hergestellt. Auf diese Weise schont die Zuckerrübe unsere natürlichen Ressourcen und schützt so die Umwelt.

Natürlich ist vor allem unser Haushaltszucker ein Produkt aus der Rübenverarbeitung. Er entsteht ganz natürlich in der Zuckerrübe. Alles, was sie dazu braucht, sind Sonne, das Wasser aus dem Boden und Kohlendioxid aus der Luft. In der Zuckerfabrik schneiden wir die Rüben klein und lösen den Zucker mit heißem Wasser aus der Rübe. So entsteht eine Zuckerlösung, die wir so lange einkochen, bis sich Zuckerkristalle bilden. Bei dem ganzen Prozess wird der Zucker weder chemisch verändert noch enthält er andere Stoffe.

Aus Zucker- und stärkehaltigen Pflanzen kann Bioethanol gewonnen werden. In Deutschland kommen dafür hauptsächlich Futtergetreide und Zuckerrüben zum Einsatz.

Bioethanol dient als Alternative oder Beimischung zu fossilen Kraftstoffen und kann den CO2-Ausstoß von Verbrennungsmotoren zum Teil deutlich reduzieren.

Die nachhaltige Produktion von Biokraftstoffen ist in Deutschland seit 2011 gesetzlich geregelt. So müssen Hersteller erst die notwendigen Nachhaltigkeitsnachweise erbringen, bevor der Biokraftstoff von Mineralölunternehmen in den Verkehr gebracht werden darf.

Übrigens: Rund 3,1 Mio. Tonnen CO2 sparten Autofahrer durch die Sorte E10 im Jahr 2018 ein. Der Anteil von Bioethanol, das aus Zuckerrüben hergestellt wurde, beträgt dabei so viel, dass umgerechnet rund 214.000 Autos ohne Emission fahren könnten.

Aus Bioethanol entsteht aber noch viel mehr als nur Biokraftstoff. Aus ihm lässt sich auch Desinfektionsmittel herstellen. Das ist wichtig für Krankenhäuser, Apotheken und viele mehr.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Während der Zuckerproduktion entstehen sogenannte Rübenschnitzel. Diese werden als Futtermittel für Rinder, Schweine, Schafe und Pferde eingesetzt. Je nach Weiterverarbeitung und Feuchtigkeitsgrad unterscheidet man „Nassschnitzel“, „Pressschnitzel“ und „Trockenschnitzel“. Um den Energiegehalt der Trockenschnitzel zu erhöhen, kann Melasse zugefügt werden. Man erhält dann so genannte „melassierte Trockenschnitzel“ bzw. „Melasseschnitzel“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In der letzten Stufe der Zuckerkristallisation fällt ein dunkelbrauner, zähflüssiger Sirup an, genannt Melasse. Die Melasse aus der Zuckerproduktion wird zum Großteil in der Futtermittelindustrie verarbeitet. Sie enthält allerdings nicht nur Zucker, sondern auch Proteine, Vitamine und Mineralstoffe. Daher wird sie beispielsweise auch in der Hefeindustrie, der Alkoholherstellung, der pharmazeutischen Industrie sowie der Biotechnologie eingesetzt.

Bei Carbokalk handelt es sich um einen Kalkdünger, der während der Verarbeitung von Zuckerrüben gewonnen wird. Er entsteht bei der Reinigung des Rohsaftes und enthält Kalk, Kohle und weitere organische Substanzen aus der Zuckerrübe. Als Dünger auf dem Feld sorgt er für einen gesunden und lockeren Boden und verbessert die Nährstoffaufnahme. Gleichzeitig bringt er wichtige Nährstoffe aus der Rübe zurück auf den Acker.

Aber auch die Blätter der Zuckerrübe dienen als Dünger. Sie bleiben nämlich bei der Ernte klein gehäckselt als natürlicher Gründünger auf dem Feld und bringen so Nährstoffe in den Boden. Zusätzlich wirken sich die Blätter positiv auf den Hummusaufbau aus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zucker statt Plastik – ja, das kann funktionieren. Hieran wird unter anderem intensiv geforscht. Zucker, auch aus der Zuckerrübe, eignet sich hierfür sehr gut als Rohstoff. So lassen sich zukünftig vielleicht sehr nachhaltige, zuckersüße Verpackungen herstellen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden